Matchberichte

Mammutprogramm zum Saisonabschluss

Am Samstag 24.03 hatten die Black Panthers ihr letztes Saisonspiel. Zugleich war auch das 49. SMUV Turnier in Langnau, wo sich die Black Panthers das erste mal angemeldet hatten. Somit wurde der letzte Tag der Saison zum Mammutprogramm.
Am Morgen spielten die Panthers das Rückspiel gegen die Longvalley Ducks. Bereits beim Hinspiel, welches äusserst spannend und eng war, mussten die Panthers als Verlierer vom Eis.
Beim Rückspiel war das Spiel jedoch alles andere als eng und spannend, die Ducks dominierten über das ganze Spiel. Zu keinem Zeitpunkt fanden die Panthers zu Ihrem Spiel und gingen völlig verdient als Verlierer vom Feld.

Weiterlesen: Mammutprogramm zum Saisonabschluss

Kantersieg

Mit grosser Vorfreude und mit dem nötigen Respekt vor dem Gegner gingen die Black Panthers in das Spiel gegen den SC Aaremutze Bern. Von Beginn weg waren die Black Panthers deutlich überlegen und konnten da anknüpfen wo im letzten Spiel aufgehört wurde. Es war eine Freude den Panthers zuzusehen, mit viel Selbstsicherheit und tollem Eishockey, wurde der Gegner an die Wand gespielt. Bereits zur Spielmitte waren die Panthetrs 8:0 in Führung. Eine grosse Freude zusehen wie sich die Panthers seit der Auftaktniederlage gesteigert hatten, eine tolle Manschaftsleistung. Zu erwähnen ist auch Joel „Schole“ Krähenbühl mit überragenden 7 Treffern, welcher grossen Beitrag zum grossartigen Sieg geleistet hat. Heiaah Panthers!

Weiterlesen: Kantersieg

1. Sieg der Black Panthers

Im zweiten Spiel hiess der Gegner Ochsen Team aus Huttwil. Nach der Auftaktniederlage der Black Panthers, ging mann entsprechend unsicher in die Partie. Trotz Chancenplus musste man früh einem fünf Torerückstand hinterher laufen. Nach der Pause kamen die Black Panthers jedoch wie verwandelt aus der Kabine und konnten mit überlegendem Eishockey die Partie drehen. Die Mannschaft hatte grose Moral bewiesen und konnte so den ersten Sieg der Vereinsgeschichte feiern.  Entsprechend war die Freude der Black Panthers sehr gross.